Deutschland September 2021: Tesla Model 3 nur 58 Verkäufe unter VW Golf, Marktrückgang -25,7%

0
8

Das Tesla Model 3 verpasst in Deutschland knapp den Sieg.

Der deutsche Neuwagenmarkt bricht im September im Vergleich zum Vorjahr um -25,7% auf 196.972 Einheiten ein, was das Volumen seit Jahresbeginn mit -1,2% bzw. 2.017.561 Einheiten in den negativen Bereich kippt. Wir haben unsere Prognose 2021 leicht nach unten korrigiert auf 2,79 Mio. Einheiten (-4%), was das niedrigste deutsche Jahresvolumen seit 36 ​​Jahren wäre: seit 1985 (2,38 Mio.). Im Markenranking halten sich Volkswagen (-23,3 %) und BMW (-18,7 %) besser als ihr Heimatmarkt und festigen ihre Spitzenpositionen im Ranking. Mercedes (-49,8 %) implodiert auf 7 % Anteil gegenüber 8,2 % in diesem Jahr. Opel (-1,2 %) erzielt das beste Ergebnis in den Top 9 und klettert auf Platz 4, die höchste Platzierung seit September 2018 (Platz 3). Hyundai (-11,8%) bricht mit Platz 5 erstmals in die deutschen Top 5 ein und übertrifft damit seinen erst letzten Monat aufgestellten Ranking-Rekord von Platz 6. Umgekehrt sinken Ford (-51,3%), Skoda (-47,5%), Audi (-38,9%) und Renault (-33,3%). Tesla (+157,8%) läuft komplett gegen den negativen Trend und knackt mit 4% Anteil erstmals die deutschen Top 10 auf #10. Weitere Gewinner weiter unten sind Cupra (+4552,5%), Maserati (+212,5%), Alpine (+157,1%), Lada (+116,1%), Polestar (+108,7%), DS (+73,8%), Rolls Royce ( +66,7%), Aston Martin (+58,8%), Suzuki (+50%), Smart (+23%), Lexus (+20,1%) und Bentley (+18%).

Historisches Ereignis im deutschen Modell-Ranking: Die Pole-Position des VW Golf ist bedroht: Im Vergleich zum Vorjahr um -41 % hält er nur noch 3,5 % des Heimatmarktes. Im Gegensatz dazu hebt das Tesla Model 3 (+146 %) das Backloading der Marke zum Quartalsende auf die nächste Stufe und beendet den Monat auf Platz 2 insgesamt, nur 58 Verkäufe unter dem Golf und knackt sein Ranking, Volumen (6,828) und teilen Sie (3,5%) Datensätze in den Prozess. Eine atemberaubende Leistung des beliebtesten Elektrofahrzeugs der Welt. Der Opel Corsa (-31,6%) sammelt sich im August wieder um 22 Plätze und landet auf der dritten Stufe des Podiums, während die Fiat 500-Reihe (-30%) ihren Ranglistenrekord für den zweiten Monat in Folge auf Platz 4 bricht. Der BMW 3er (+16,5%) glänzt, ist aber gegenüber dem Vormonat um zwei Ränge auf Platz 5 zurückgefallen und distanziert damit den VW T-Roc (-15,7%) und Up (+25,4%). Der Hyundai Kona (-9,3%) bricht zum zweiten Mal nach dem letzten Dezember (#10) in die deutschen Top 10 mit einem Rekord #8 ein, während der Opel Mokka der neuen Generation mit #9 (bisher bester # 12 im August 2017). Der Skoda Enyaq ist im August um 25 Plätze gestiegen und klettert auf den 23. Platz, ebenso wie das Tesla Model Y um 13 auf Platz 62 und der Hyundai Ioniq 5 um 14 auf Platz 68. Diesen Monat begrüßen wir den Hyundai Staria auf #156 und den Kia EV6 auf #273.

.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here